Wild Horses

Original by Rolling Stones - Performed with Elisa

Recorded in December 2010



Tong:
Die Idee stammt von Elisa und sie hat auch hier wieder einen tollen Job gemacht. Ich fand es schön, mal wieder ein Set mit Gitarren und Mandolinen aufzusetzen.

Perspective Magazine:
Der Song wurde von sehr vielen bekannten Künstlern gecovert. Unter anderem waren The Black Crowes dabei, Neil Young, Guns N'Roses, Sheryl Crow und viele mehr. Eure Version weicht relativ stark vom Original ab. Habt ihr euch von jemandem inspirieren lassen?

Tong:
Ja, Taasha Coates und Gareth Liddiard haben Wild Horses als Duett interpretiert. Elisa hat mich darauf aufmerksam gemacht und ich fand diese Rock-Aufmachung gut. In unserer Version steigert die zweite Verse mit der langsam öffnenden High-Hat in den Chorus — das war direkt von Coates' und Liddiards Version inspiriert. Ursprünglich war die Idee, auch E-Gitarren einzusetzen, aber mir hatte das Akkustik-Set so gut gefallen, dass ich den Solopart dann mit der Mandoline ausgerichtet hatte.

Perspective Magazine:
Wer ist Gareth Liddiard?

Tong:
Keine Ahnung. Ich kenne Liddiard nur aus diesem Video, in dem er Wild Horses performt. Ich finde, er hat schon eine sehr seltsame Art zu performen. Zumindest habe ich den Eindruck, wenn ich mir das Video ansehe.




Translate page »