Waterfalls

Original by TLC

Recorded in October 2011

This version is very influenced by the cover version of Danielle Ate The Sandwich



Perspective Magazine:
Wer ist Danielle Ate The Sandwich?

Tong:
Danielle Anderson, auch bekannt als Danielle Ate The Sandwich ist eine Singer/Songwriter-Künstlerin aus Colorado/USA. Sie begleitet sich selbst zumeist mit einer Ukulele, was zusammen mit ihrem ganz speziellen Humor und ihrer wundervollen Stimme zu ihrem Markenzeichen gehört. Anderson startete als Videokünstlerin und ich sah ihr YouTube-Video, in dem sie Waterfalls singt. Dabei sitzt sie einfach in ihrem Zimmer und legt aber eine Interpretation des Songs ab, die ich so cool und gleichzeitig elegant finde. Das hat mich inspiriert. Ich war aber schon davor auf die Idee gekommen, Waterfalls zu covern. Erst danach schaute ich mich im Netz um, was es sonst noch für Interpretationen des Stückes gibt und bin dann auf Anderson gestoßen.

Perspective Magazine:
Wie hast du das Video gedreht?

Tong:
Ich habe alle vier Takes logischerweise separat, manche sogar an verschiedenen Tagen abgedreht. Die Reihenfolge, also wer wann singt, habe ich vor dem Drehbeginn festgelegt. Ich musste auch im Vorfeld genau wissen, wer wo platziert ist, sonst hätte es nicht funktioniert. Mit einer Videoschnitt-Software habe ich dann alles zusammengefügt.

Perspective Magazine:
Schreibst du den vier einzelnen Szenen-Personen einen bestimmten Charakter zu? Zumindest macht es den Anschein, als würdest du es bei jedem relativ konsequent durchziehen.

Tong:
Nein, ich habe nicht bewusst überlegt, wie ich jede einzelne Szene darstelle. Ich hatte lediglich konkrete Vorstellungen darüber gehabt, welche Outfits ich trage. Meine persönliche Meinung ist, dass der mit dem Schal ein wenig heraus sticht — ansonsten finde ich, dass in der Hinsicht eher wenig Dynamik unter den vier Jungs herrscht (lacht).

Perspective Magazine:
Hast du spontan entschieden, Waterfalls zu covern?

Tong:
Ja, aber irgendwie auch nein. Es ist so: ich picke hin und wieder ein Stück auf, bei dem ich denke, dass ich es sehr gerne mal covern würde. Weil ich aber nicht sofort jede Idee umsetze oder umsetzen kann, entsteht mit der Zeit eine Sammlung von Songs, also ein Topf voller Titel, die mit irgendwelchen Einfällen von mir verknüpft sind.

Perspective Magazine:
Und Waterfalls befand sich auch in diesem Topf?

Tong:
Genau. Das Projekt selbst entstand spontan aus einem Impuls, obwohl die Idee Waterfalls schon lange in meinem Kopf herumschwirrte.


Translate page »