Can We Still Be Friends

Original by Todd Rundgren

Recorded in February 2009



Perspective Magazine:
Ich kenne den Song aus dem Film Vanilla Sky.

Tong:
Ich auch! (lacht)

Perspective Magazine:
Was hat dich dazu bewegt, diesen Song zu covern?

Tong:
Es war auch dieses Mal eine spontane Entscheidung. Ich hatte mir gerade mein Recording-Equipment neu angeschafft und wollte einfach etwas aufnehmen. Die Entscheidung fiel auf diesen Song, weil ich Vanilla Sky für einen der besten Filme halte. Schon der Soundtrack besteht aus einer genialen Zusammenstellung und ich kenne keinen anderen Film, bei dem der musikalische Aspekt einen so hohen Stellenwert besitzt und die Songs auch noch so meisterhaft ausgewählt und perfekt eingesetzt wurden.

Perspective Magazine:
Der Film selbst hat kontroverse Meinungen hervorgerufen. Was ist neben dem musikalischen Aspekt noch der Grund, warum du Vanilla Sky gut findest?

Tong:
Der Film hat viele verschiedene Facetten. Elemente aus unterschiedlichen Richtungen werden miteinander verwoben: Romantik und Gefühl aus dem Liebesfilm-Genre, Psychothriller und Horror, Action und auch Science-Fiction. Eine ganze Portion Verwirrung und ein Ende, das eine ungeheuer große Interpretationsfläche aufspannt — das macht den Film irgendwie besonders. In einem absolut eleganten Stil wird Schönheit und Sehnsucht herangetragen, so dass man es nicht als schlimm empfindet, wenn man die Handlung des Films nicht so recht vestanden hat.

Perspective Magazine:
Das heißt, du kannst auch mal das Kino verlassen und zufrieden sein, ohne dass du überhaupt etwas vom Film verstanden hast?

Tong:
Also, ich möchte schon wissen, ob ich in einem Psycho-Horrorfilm oder in einer Liebeskomödie gesessen bin, muss aber nicht die Gedanken des Drehbuchautors gelesen haben können. Vielleicht war das etwas übertrieben, aber ich möchte nur sagen, dass für mich die Verpackung auch ein wesentlicher Faktor ist, der in meine Bewertung mit eingeht. Das gleiche gilt auch für die Musik: Ich würde nie auf einen Song verzichten wollen, nur weil ich nicht weiß oder mir nicht gefällt, worüber der Künstler singt, ich das Instrumental aber absolut genial finde.

Perspective Magazine:
Dann muss ich dich aber auch hier fragen: Der Künstler kann über alles singen und du hörst die Songs, weil dir die Musik an sich gefällt?

Tong:
Ja, bis zu einem gewissen Maße schon. Ich bin eigentlich für alles offen, wenn es nicht gerade rassistische Texte oder Songs sind, die den Teufel beschwören und so weiter. Glücklicherweise sind derartige Songs in aller Regel bereits an ihrem Sound erkennbar und glücklicherweise entspricht dieser Sound nicht meiner Richtung.

Perspective Magazine:
Fällt dir gerade ein Beispiel ein, bei dem du meinst, dass der Song gut ist und der Text aber ein Thema anspricht, das du in deinen Songs jedoch nicht aufgreifen würdest?

Tong:
Viele Songs von Sufjan Stevens finde ich beispielsweise überwältigend, obwohl ich im Allgemeinen nicht sehr viel von religiöser Musik halte. Und umgekehrt genauso: Die Message eines Songs kann noch so toll und großartig überbracht sein, wenn mir die Musik jedoch nicht gefällt, dann bleibt er nicht lange in meiner Sammlung. Mir ist wichtig, dass mich ein Song erreicht und zwar durch seinen Klang und durch die Töne, die er mitbringt. Das ist doch der Sinn der Musik — alles andere steht für mich nicht im Vordergrund.


Translate page »